Skip to content

Interessante Sachen über die Pizza

Juli 11, 2012

Hallo und grüsst Euch auf meinem Blog schon zum dritten Mal!

Dieses Mal wird es um Junk-Food gehen, aber bevor ihr noch das Fenster schlissen würdet, sol lich euch erklären, daß es über die Neuigkeiten und ein bißchen Geschichte auch hier geben wird.

Zuerst über die witzigsten Neuigkeiten der Pizza-Szene:

In Holland herrscht immer heitere Stimmung, und daran ist jetzt eine lokale Firma schuld, die nicht nur unter den Passanten und in den Staus die Laune hebt, sondern mittels ihrer sprechenden Motorroller vermutlich auch allen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. So bleibt nichts anderes übrig, als nach Hause zurückgekehrt die gewünschte, wortreich angepriesene Pizza zu bestellen.  Weitere Informationen sind auf dieser Seite zu finden:
http://mashable.com/2012/04/18/dominos-soundless-electric-scooter/

Wenn Du Pizza liebst, ist das die beste Erfindung der Welt!
Auch du solltest diesen Kühlschrankmagneten-Knopf ausprobieren, der dir automatisch deine Lieblingspizza nach Hause bringt. Um es kurz zu fassen: Der Knopf schickt der ausliefernden Pizzeria mittels Bluetooth eine Nachricht; so kannst du nach Hause bestellen, was du möchtest. Es ist einen Versuch wert! Weitere Informationen: http://gizmodo.com/5896507/if-you-love-pizza-this-is-the-best-invention-in-the-world

Und jetzt kurz über die Geschichte des Pizzakartons, hoffentlich habt ihr die Legende noch nicht gehört.

Im Verlauf der Zustellung begegnet unsere heiß ersehnte Pizza meistens einem Pizzakarton, ehe sie auf unserem Teller landet. Diese Kartonschachtel ist praktisch in jeder Gegend der Welt mit einem ähnlichen Design ausgestattet, ein Teil der Restaurants pflegt Reklame darauf zu drucken oder benutzt sie einfach in der ihr eigenen Schlichtheit. Aber graben wir doch ein bisschen tiefer, wie der Pizzakarton nochmal seine heutige Form gewonnen hat.
Mit Anbruch des 19. Jahrhunderts übernahmen die damaligen Bäckereien die Zustellung nach Hause in Kupfergeschirr; damals war es auch möglich, kleine Brote, kleine Fladen oder Pizzas vorzubestellen. Am Ende des 19. Jahrhunderts begann die Pizza immer größere Gebiete in den industrialisierten Großstädten zu erobern. Die zimmerwarme Pizza wurde damals in Papier eingepackt, dann vor dem Verzehr im Ofen aufgewärmt.
Nach dem Zweiten Weltkrieg boten bereits viele Bäckereien in Papiertüten verpackte Pizza zum Mitnehmen an. Bevor die Pizza in die Papiertüte gepackt wurde, wurde sie auf ein steifes Stück Wellpappe gelegt. Die dünne Tüte ermöglichte das Entweichen des Dampfes, so dass die Pizza auch bei Erreichen des Zieles sehr schmackhaft war. Auch heute noch gibt es amerikanische Pizzerien, die diese Methode anwenden.
Die Pizzazustellung wurde indessen erst in den 1950er Jahren wirklich populär. Zu jener Zeit bildeten sich die kleinen Geschwister der heutigen Pizzakartons heraus, die dünnen Kartonschachteln, auf denen nur der Name und das Emblem des Restaurants aufgeführt waren. Diese Schachteln ließen jedoch den Dampf nicht durch, so man oft nur eine lapprige, durchnässte Pizza vom Kurier entgegennehmen konnte. In den 1960er Jahren begann man, die ersten aus Wellpappe gefertigten Schachteln auszuarbeiten, damit diese bis zur Auslieferung ihre Form behielten. Die diesjährige internationale Pizza Expo erwartet ihre Besucher mit bahnbrechenden Einfällen in Verbindung mit Pizzakartons, so dass wir neue Meilensteine in der Evolution der Pizzakartons erreichen können. Am wichtigsten wäre, dass wir einen einfachen Karton bekommen, der zwar den Dampf durchlässt, aber der Wärmeverlust soll nicht so hoch sein, dass die Pizza auskühlt. Schickt ihnen eure bahnbrechenden Einfälle!

Ich hoffe daß ihr auch interessante Informationen heute hier gelesen habt, obwohl es ein bißchen anders wie gewöhnlich war, das ist ja ein Gastroblog, so darf ich ja über aller Art der Gastronomie schreiben, und Pizza ist einer der beliebtesten Speisen Europas. Und natürlich, Pizza kann auch in einem Restaurant gegessen werden.

Wo habt ihr zum letzten Mal Pizza gegessen? Zu Hause? In einem Restaurant? Auf der Straße?

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: